Auf Frühling folgt Sommer!

Das gilt auch für unsere Pflanzkübel in der Innenstadt - die

Sommerbepflanzung hat Einzug genommen...

13312765 1200902913262517 2329227383814666056 n

 

 

Weihnachtszauber am 11. Dezember!


Am Freitag, den 11. Dezember von 17 bis 21 Uhr entfaltet sich in der Verdener Innenstadt wieder wunderbarer Weihnachtszauber. Der Kaufmännische Verein zu Verden e.V. lädt zu diesem besonderen Erlebnisabend in gemütlicher und weihnachtlicher Atmosphäre zum Einkaufen, Bummeln, Erleben und Treffen ein. Die geschmackvolle und gemütliche Dekoration mit unzähligenNadelbäumen und Laternen, schmückt die Stadt schon seit Anfang der Adventszeit und wird an diesem Abend den Besucher mit noch mehr Kerzenlicht, passender Musik, mobiler Gastronomie, einigen Kunsthandwerkern und traditionellen Weihnachtselementen beschaulich in die Vorweihnachtszeit eintauchen lassen. Am Lugenstein erklingen die Töne der lebendigen Krippe mit dem Kamel Kashim, dem Esel Pauline, dem Schaf Stefan und der Ziege Robert von der Kamelfarm Marquard, auch die Zehnttreiber überraschen mit Geschichten für Kinder, verschiedenen Spielen, dem Thema „Wie war das Leben im Mittelalter oder auch das Ritterdasein". Erstmalig in diesem Jahr wird die lebendige Krippe von einigen Kunsthandwerkern umgeben, die Mode aus Afrika, Filzsachen, Fair Traide Artikel, Getöpfertes, Geklöppeltes, handgefretigte Konfitüren oder Chutneys, individuelle Strohsterne oder auch handgefertigte Marionetten bieten. Für weiteres tierisches Entzücken sorgen die selten zu sehenden Schwarznasenschafe der Nutztierarche Wolters aus Schwarme, den Heidschnucken von der Schäferei Hehmsoth und der schon weithin bekannte Esel Fridolin, der bei verschiedenen Auftritten schnell, nicht nur zum Liebling der Kinder geworden ist. Glämourös und Hoch hinaus erscheinen in diesem Jahr zwei Stelzen- Lichtblumengestalten, während im Leerstand ehem.Rossmann die Lehmann Garten Bahn im Maßstab 1:22 von Familie Gust aus Kirchlinteln professionell aufgebaut wird und sicher nicht nur die Kinderaugen zum Leuchten bringt. Der Weihnachtsmann, freut sich in der Zeit von 17 bis 20 Uhr über zahlreiche Gäste. Mit verschiedenen weihnachtlichen Klängen vom Kindersingen zum Advent der St.Andreasgemeinde um 17 Uhr vor Kolossa, über den Posaunenchor der Zionsgemeinde bis hin zum Mr. Moonlight Duo, die vor der mobilen Gastronomie Glander bei dem ehem. Geschäft Fisch Bremer für Stimmung sorgen, wird der Abend musikalisch abgerundet. Es wird also viel los sein am 11. Dezember in der Verdener Innenstadt.
12311181 1095454393807370 842488016780630664 n

 

Verden hat´s Geschenkgutschein

Gutschein AikeHarald
Unser Verden hat´s Geschenkgutschein hat ein neues Design! Das ideale Geschenk - nicht nur zu Weihnachten!

 

Herzlich Willkommen in Verden

12043086 1065591270127016 4362716595630701693 n

Heute hat unser Vorstand (Iris Tellermann und Harald Nienaber) Frau Susanne Tielitz in Verden begrüßt. Sie ist Geschäftsführerin des neuen Shop´s "Sport 2000 - Aktiv Sport & Freizeitmoden, Inh. Olaf Heym. Sie sind selbständige Sportfachhändler, die eines gemeinsam haben: Leidenschaft für den Sport und persönliches Engagement in der Betreuung ihrer Kunden. Wir wünschen viel Erfolg in der Großen Straße 74

 

Kundenbindung in der Region - Die Verden-Card

                 bald auch Verden

Nach dem aufrüttelnden Vortrag von Norber Hoffmann "Innenstadt und Einzelhandel haben Zukunft - aber wie?"am 20. Juli, ist den Verdener Geschäftsleuten bewusst geworden, dass Handlungsbedarf besteht. Aus diesem Grund haben wir, im Rahmen eines Stammtisches, zu einem weiteren Vortrag eingeladen. Dr. Wilfried Wöhlke, Geschäftsführer der Wöhlke EDV-Beratung GmbH, Wehye hat am 24.09.2015 ab 19 Uhr im Hotel Höljte über das Thema "Kundenbindung in der Region – Die entfacht. Als Experte für erfolgreiche regionale Kundenbindungssysteme für Filialisten, Städe, Regionen und Zeitungen wurd eine mögliche Kundenkarte mit Gutscheinsystem vorgestellt, deren wichtigste Zielsetzung darin besteht, Kundenbindung durch höhere Identifikation mit unserer Region zu schaffen und die Wettbewerbsvorteile der Region Verden gegenüber konzernierten Filialisten und Einkaufszentren zu nutzen. Voraussetzung für den Erfolg
einer Verden-Card ist die Zusammenarbeit der Kaufmannschaft. Mit nur 20 Akzeptanzstellen in der Innenstadt lässt sich das Projekt langfristig nicht durchsetzen, lt. Wöhlke. Zusammenarbeit der Kaufmannschaft? Das haben wir doch schon mal im Juli gehört! Es bleibt spannend. Sicherlich sind alle Gäste des gute besuchten Vortrages nachdenklich nach Hause gefahren und das letzte Worte ist noch nicht gesprochen.

Anfang 2016 werden wir Dr. Wöhlke noch ein weiteres Mal einladen, um das Thema zu vertiefen.